LAG Bedingungsloses Grundeinkommen

Unser Selbstverständnis

Im September 2007 konstituierte sich die Landesarbeitsgemeinschaft bedingungsloses Grundeinkommen der LINKEN. Sachsen. Sie wirkt als Gliederung der entsprechenden Bundesarbeitsgemeinschaft und Teil einer gesellschaftlichen Bewegung für ein bedingungsloses Grundeinkommen für ein würdevolles und freies Leben aller Menschen.

In der Gründungserklärung der LAG Bedingungsloses Grundeinkommen heißt es:

„Wir denken, dass die Würde des Menschen und seine Rechte unabhängig von seiner Leistungsfähigkeit sind. In diesem Sinne soll jeder Einzelne Anspruch auf eine echte Grundsicherung haben, auf einen Beitrag also, der ihm ein Leben auf bescheidenem, aber ausreichendem Niveau ermöglicht und der ihm niemals, unter keinen Umständen, entzogen werden kann. Das scheint uns der einzige Weg zu sein, um persönliche Freiheit für alle, auch für diejenigen, die kein Vermögen besitzen, zu verwirklichen, denn wer nur die Wahl hat zwischen einem Bettlerdasein und der Unterwerfung unter fremden Willen, der hat keine Wahl. Eine solche echte Grundsicherung nennt man ein bedingungsloses Grundeinkommen.“

SprecherInnenrat
  • Juliane Nagel
  • Bernd Czorny
  • Steffen Kaiser 

Der SprecherInnenrat der LAG Bedingungsloses Grundeinkommen ist erreichbar unter: ag.grundeinkommen[at]dielinke-sachsen.de